Stauder's Wauzis

Lillis Gedicht


Lillis Weihnachtsgedanken 2012



Hallo – hier kommt Eure  LILLI mit einem Gedicht,

Ich bin eine kleine Spitzin, die mit dem süßen Gesicht!


Vor einem Jahr  begann erst mein richtiges Leben,

bis dahin hatte es nicht viel Schönes für mich gegeben

 

Erst ergatterte ich eine Pflegestelle für einige Zeit

denn es dauerte, bis ich war zum Vermitteln bereit.

 

Mein kleines Kringelschwänzchen – ach ich trug es nur unter dem Bauch,

und meine Ohren waren zur Seite gekippt – so viel Angst hatte ich auch.

 

Hatte wohl gar keine Menschen gekannt,

und nur verängstigt in einem Zwinger hin- und her gerannt.

 

Endlich lernte ich dann ganz langsam den Menschen zu vertrauen

Heute tu ich sogar denen das Fressle vom Tische gar klauen.

 

Das größte ist aber meine Freundschaft zu ‚dem Mann’

Ich hab’ erfahren, dass man den sogar lieben kann.

 

Ansonsten folge ich aber meinem Fraule auf Schritt und Tritt

Nur manchmal geht sie weg und nimmt mit einfach nicht mit.

 

Dann liege ich vor der Türe, ehrlich, den ganzen Tag

Und frage mich nur, wann sie wieder zurückkommen mag.

 

Nun habe ich noch eine Freundin, Hannah die Kleine

Das ist eine Teckelin, eine ganz feine.

 

Mit der kann ich spielen und ihr im Fell rum wuscheln,

außerdem im Schlaf zusammen kuscheln.

 

Weiter lebt hier noch der Bandit mit mir, das ist ein Sheltie,

der wenn er sich freut, genau so viel bellt wie ih’

 

Collie Enyo rennt und jagt mit mir über die Wiesen

Hät‘ ich je gedacht, dass ich keine Angst hab vor so einem Riesen?

 

Ach – Leute – ich bin so glücklich ein Stauderswauzi zu sein –

Deshalb eben hier für Euch hier dieser kleine Reim!

 

Manchmal kann ich kaum fassen mein großes Hundeglück,

hab nur einen Albtraum, das ist wenn ich denk’ an mein altes Leben zurück.

 

Hoffentlich können bald andere arme Fellnasen so etwas Schöne erleben

Das wünsche ich mir und würde dafür alle  Leckerlie hergeben!

 

Das sind sie -  meine pfotigen Grüße

Eure LILLI – auch genannt DieDie, die Süße!