Stauder's Wauzis

Und wir waren wieder dort .... (Brokeloh Frühsommer 2013)

Ja, wir waren wieder dort. Wir sind wie immer Lilli die Plaudertasche, Enyo der Riese, Hannah die Prinzessin und ich Bandit der Opa. Ich bin mittlerweile 12 Jahre alt und wurde in meinem hohen Alter doch noch dazu auserwählt, dass ich euch durch diese Bildergeschichte führe.

 

 

Wir lieben diese Weiten/Weiden ....

 

.... und menschenleere Wege.

 

Wo kann das wohl sein - natürlich in

 

Dort gibt es auch eine Attracktion, nämlich eine alte Telefonzelle. Diese wird immer wieder neu gestaltet. Dieses Mal waren Schuhe drin, wie ihr sehen könnt.

 

Auch eine andere Sehenswürdigkeit gibt es in Brokeloh - die "Altdeutsche Schinkendeele". Hier kann man des Öfteren das Herrli beim Frühstück holen antreffen. Manchmal fällt auch für uns das eine oder andere Rädchen Wurst ab. Hihi.

 

Also, ich der Bandit, fühle mich in und um Brokeloh herum 'sauwohl' - und ich glaube meinen Hundekumpels

 

Enyo

 

Lilli

 

und Hannah geht es genauso.

 

Im Schatten der Bäume sind wir bei der Hitze am liebsten.

 

Auch gegen einen Sockenwetz im Bächlein haben wir nichts einzuwenden. Es ist einfach super erfrischend.

 

Natürlich wohnen wir wieder auf dem Brokeloher Moorhof bei Karsten und Nicki, die uns wie immer herzlichst empfangen haben.

 

Dieses Mal haben wir sogar einen kleinen Vorgarten ganz alleine für uns. Und das Beste ist, dass der vollkommen ausbruchsicher umzäunt ist. So kann selbst die kleine Hannah bei ihren Erkundungstouren nicht entwischen.

 

Es gibt für uns zahllose Wiesen- und Feldweg. - Und wie ich schon beschrieben habe menschenleer

 

Manchmal kommen wir auch an den unzähligen Pferdekoppeln vorbei. Wir lieben diese Vierbeiner. Die haben es hier so schön.

 

Sehr gerne läuft Herrli auch mit uns auf den Feldwegen zwischen den Getreidefeldern entlang, denn diese sind so groß, dass man kaum das Ende erkennen kann. Das gefällt unserem Herrli und er kann sich gar nicht satt sehen an der Gegend, so höre ich ihn immer wieder vor sich hinbrummeln.

 

Und stellt euch vor, da kamen wir dann auch an einer Kuhweide vorbei. Da dürfen die Kälbchen noch bei ihren Mamas sein.

 

Dieses Kälbchen hat wohl großen Hunger. Wir standen eine Weile dabei, doch es hat nicht aufgehört bei seiner Mama die Milch abzuzapfen.

 

Und geschmeckt hat es wohl auch, wie ihr hier am 'milchverschmierten Göschle' sehen könnt.

 

Sogar der Chef im Ring war mit auf der Weide.

 

Und dann wieder eine dieser weiten Weidekoppeln für die Pferde.

 

Die machen doch einen zufriedenen Eindruck - oder?

 

Apropos Pferde - unser Frauli ist fast jeden Tag mit Katja und ihren Isis ausgeritten. Und jetzt kommt's --- das Herrli auch 3 mal. Er ist zwar nicht runter gefallen, hat aber Katja beim ersten schwungvollen Aufsteigen fast k. o. geschlagen, da er sie voll mit seinem Fuß am Kopf getroffen hat. Die Sternchen hat sie wohl schon gesehen.

 

Und noch eine Premiere - Frauli und Herrli sind zum ersten Mal zusammen ausgeritten. Blöd nur, dass wir im Auto warten mussten und das nicht mit ansehen durften - schade.

 

Wir sahen natürlich die verschiedensten Tierchen unterwegs. Manche waren auf dem Boden der Tatsachen .....

 

wieder andere ....

 

.... erhoben sich schwungvoll in die Lüfte. - Welch ein prächtiger Anblick - dass ich das in meinem Alter noch erleben durfte - einfach spitzenmäßig.

 

An einem Nachmittag machten wir wieder einen Ausflug ans Steinhuder Meer. Die Bilder von unserem Stadtbummel möchte ich Euch ersparen - ihr kennt ja alle die Touri-Nester. Ich zeige euch lieber einige Bilder vom See.

 

Abends gingen Frauli und Herrli noch in einen Paulanerbiergarten am Steinhuder Meer. Von der Terasse aus hatten sie diesen schönen Ausblick.

 

Wir waren dann aber doch wieder froh, als wir zurück auf die menschenleeren Wege rund um Brokeloh fuhren.

 

Auch dieses Mal besuchten wir den Heyesee in Brokeloh. Die Gegend dort ist wunderschön. Nur die Menschen kann ich nicht verstehen. Die lassen einfach ihren Abfall liegen wo sie stehen und gehen. Ich frage mich manchmal, ob sie das in ihrem Wohnzimmer auch so machen - einfach den Müll auf den Boden schmeißen!!!!

 

Wir hatten trotzdem viel Spaß. Enyo und Lilli sind wie verrückt hinter einander hergeflitzt und ich gab meinen Kommentar dazu ab.

 

Während Enyo dann einen halben Baum durch die Gegend schleifte,

 

suchte Hannah vermutlich nach einem verborgenen Schatz.

 

Meine kleine Freundin, die Lilli, machte ihr Lieblingsspiel - nämlich auf irgend etwas hochklettern, frech gucken und dann hierfür auch noch ein Leckerli abstauben. Aber ich bin ja ganz froh über diesen Clown, denn wir anderen bekommen natürlich auch eine Belohnung und zwar - für's 'Nichtstun'. Toll - nicht wahr.

 

Ich dagegen spare mir lieber meine Kräfte für wichtigere Dinge. Denn ab und zu muss ich eine Übung machen, in der ich dem Frauli zuwinke. Ganz schön anstrengend - den Fuß zu heben. Aber was macht man/Sheltie nicht alles für ein Leckerchen.

 

Und dann liefen wir wieder an diesen weiten Getreidefeldern vorbei.

 

Ganz lustig - die in Brokeloh haben Holzstatuen an den Feldwegen aufgestellt. Jede soll wohl etwas anderes darstellen.

 

Mir scheint Lilli interessiert sich für Kultur, denn sie schaute sich manche Statue ganz von Nahem an.

 

So eine Kulturreise kann aber auch ganz schön anstrengend sein und man/Lilli suchte sich mal wieder eine Erhöhung um sich auszuruhen.

 

Einmal ist sie sogar auf einen Baum geklettert. Ich glaube sie hat sich da gerade nicht für ein Plaudertäschen sondern einen Waschbären gehalten.

 

Und eines kann ich euch sagen - die Sonnenuntergänge in Brokeloh sind Spitze.

 

Leider war der Urlaub nach einer Woche schon rum und uns wurde wieder die gewonnene Freiheit geraubt ....

 

.... wir wurden nämlich alle im Heck unseres Mothy verstaut und es ging ab nach Hause.

 

Aber ---- wir kommen wieder